Food, Nutrition Facts

Omega-3-Kapseln – Eine sinnvolle Ergänzung?

sind omega-3-kapseln sinnvoll

Macht das Supplementieren, also das zusätzliche Einnehmen von Omega-3-Kapseln überhaupt Sinn oder ist das reine Geldmacherei? Woran erkennt man qualitativ hochwertige Produkte? Und wie sollte man die goldenen Kapseln überhaupt dosieren?

So findest du heraus, ob Omega-3-Kapseln für dich Sinn machen

Zu aller erst sollte man sich die Frage stellen, ist eine zusätzliche Einnahme von Omega-3-Kapseln sinnvoll oder kann man den Bedarf an Omega-3-Fett auch ohne das Supplementieren erreichen?

Um diese Frage zu beantworten, solltest du deine Essgewohnheiten einmal genau unter die Lupe nehmen. Isst du mindestens 2-3 Portionen Fisch pro Woche? Mal ganz ehrlich? Oder lebst du vielleicht sogar vegan und verzichtest komplett auf Fisch? Ergänzt du stattdessen deine Ernährung mit pflanzlichen Omega-3-Quellen, wie Leinsamen, Raps oder Walnuss? Das würde bedeuten, dass du mindestens zwei Handvoll Walnüsse pro Tag isst.

Ich muss zugeben, ich komme nicht auf meinen Bedarf. Ich esse einfach viel zu selten Fisch und schaffe es nicht immer ausreichend pflanzliche Omega-3-Fette in meinen Alltag einzubauen. Schaut man sich die Bedingungen an unter denen Omega-3-fettreiche Fische wie Thunfische aus den Meeren gefischt werden, verzichte ich auch gerne auf meine 2-3 Portionen pro Woche. Für mich ist die Einnahme von Omega-3-Kapseln als Nahrungsergänzung daher unausweichlich.

Wenn du nun sagst, dass eine Nahrungsergänzung für dich durchaus Sinn macht. Dann verrate ich dir jetzt worauf du unbedingt achten solltest.

Worauf du beim Kauf von Omega-3-Kapseln unbedingt achten solltest

Meine Top5 Tipps

 

1) Auf die Dosis kommt es an
Deine Tagesdosis sollte bei mindestens 600-1200 mg Omega-3-Fett pro Portion/Kapsel liegen. Dabei unterscheidet sich Omega-3-Fett von Fischöl. Günstige Produkte bestehen oft fast ausschließlich aus Fischfett und nur wenig aus gesunden Omega-3-Fett.
2) Herkunft vor Preis
Schau dir an woher das Omega-3-Fett stammt. Das Omega-3-Fett aus kleinen Hochseefischen ist das hochwertigste. Von aus Aquakulturen gewonnen Kapseln rate ich ab. Oft werden diese Fische unter sehr schlechten Bedingungen gehalten und sind vollgepumpt mit Antibiotika, Hormonen und Pestiziden. Lauter Dingen, welche wir unserem Körper nicht freiwillig zufügen möchten.

Wer auf Nummer Sicher gehen will: Nachhaltiger Fischfang wird euch durch das Gütesiegel „Friend of the Sea garantiert. Die unabhängige und gemeinnützige Organisation „Friend of the Sea“ setzt sich dafür ein, dass die Artenvielfalt in unseren Meeren aufrechterhalten wird und keine Veränderungen des Ökosystems durch Überfischung entstehen.

3) Vitamin E als Booster
Wähle ein Omega-3-Präparat mit hinzugefügten Vitamin E. Zum einen steigt euer Vitamin E Bedarf mit der Versorgung von ungesättigten Fetten und zum anderen sorgt das Vitamin E als eine Art natürlicher Konservierungsstoff. Am besten sind Kapseln mit natürlichen Vitamin E (D-Alpha-Tocopherol als auch D-Gamma-Tocopherol), da es bis zu 40% wirksamer ist. DL-Alpha-Tocopherol ist die synthetische Variante und nicht ganz so wirksam.
4) Die Mischung macht's
Gute Omega-3-Kapseln weisen den DHA und EPA Gehalt aus. Omega-3-Fettsäuren bestehen immer aus einer Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Ein ideales Verhältnis von DHA zu EPA für Gehirnleistung -und Schutz liegt bei 4:1. Ist das Ziel hingegen Herzgesundheit, Entzündungen vorzubeugen oder Depressionen zu lindern, ist ein höherer EPA Gehalt sinnvoll.
5) Vegane Alternativen
Nahrungsergänzung für Veganer oder solche, die bewusst auf tierische Fette verzichten, funktioniert ebenso. Oft enthalten diese veganen Kapseln Fette aus Algenölkonzentrat. Schaut euch aber auch hier an woher die Algen stammen. Auch hier empfehle ich euch auf den EPA und DHA Anteil zu achten. Oft ist dieser nicht ganz so hoch wie bei der tierischen Variante.
Übrigens stößt ihr von Fischöl ranzig auf, ist das ein Zeichen von schlechter Qualität. Reines Fischöl wird unter Vakuum destilliert und hat keinen fischigen Nachgeschmack! Genauso wie alle anderen Öle auch die Omega-3- Kapseln im Kühlschrank am besten aufgehoben.

Eine Übersicht zu gesunden Fetten kannst du in meinen letzten Beiträgen nachlesen. Warum Fett nicht gleich Fett ist & welche Fett wirklich fett macht (Teil 1 und Teil 2).

You Might Also Like

Voriger Beitrag

Schreibe einen Kommentar